INTEGRATION


I                       =                     Individualität

N                     =                     Nähe

T                      =                     Toleranz

E                      =                     Entwicklung

G                     =                     Gemeinsamkeit

R                     =                      Ruhe finden

A                     =                     Andersartigkeit

T                      =                     Teilhaben

I                       =                     Identifikation

O                     =                     Offenheit

N                     =                     Natürlichkeit

Über uns

Gruppen

Created with Sketch.

In der Bärengruppe freuen sich 3 pädagogische Fachkräfte auf die tägliche Arbeit mit den 18 ihnen anvertrauten drei- bis sechsjährigen Kindern und deren Eltern. Davon haben zwei Mitarbeiterinnen die abgeschlossene Berufsbezeichnung zur sozialpädagogischen Fachkraft/Erzieherin und eine weitere Kollegin ist eine heilpädagogische Fachkraft/Heilpädagogin oder Heilerziehungspflegerin. Die heilpädagogische Fachkraft ist in besonderer Zuständigkeit für die 4 Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf beschäftigt.


In der Schäfchengruppe freuen sich 3 pädagogische Fachkräfte auf die tägliche Arbeit mit den 25 ihnen anvertrauten drei- bis sechsjährigen Kindern und deren Eltern. Die drei Kolleginnen haben die Berufsbezeichnung staatlich anerkannte Erzieherin. Darunter sind zwei Mitarbeiterinnen in einem Jobsharing angestellt.     


In der Katzengruppe freuen sich 2 pädagogische Fachkräfte mit der Berufsbezeichnung staatlich anerkannte Erzieherin auf die 25 ihnen anvertrauten drei- bis sechsjährigen Kinder und deren Eltern. In der Regel wird die Gruppe durch eine/en freiwilligen Dienst bereichert.
 

In der Raupengruppe freuen sich 4 pädagogische Fachkräfte auf die tägliche Arbeit mit den 15 ihnen anvertrauten ein- bis dreijährigen Kindern und deren Eltern. Eine Kollegin verfügt über ein abgeschlossenes Studium der Kindheitspädagogik (B.A.), eine weitere ist staatlich anerkannte Erzieherin, die Ergänzungskraft hat die Berufsbezeichnung Sozialassistentin und die Vertretungskraft verfügt über den Abschluss der Kinderpflegerin.

Ziele

Created with Sketch.

Das Kind steht für uns immer im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns. Wir sehen es in seiner Einzigartigkeit, sehen seine Gefühle und Bedürfnisse, seine Neugier und vieles mehr, was seine Individualität ausmacht. Wir holen das Kind dort ab, wo es in seiner Entwicklung steht. Wir entdecken seine Stärken, Fähigkeiten und Besonderheiten. Diese gilt es zu fördern, zu stärken und zu festigen.
Die Kinder lernen unbewusst und völlig ohne Zwang miteinander und voneinander. Sie lernen, wie wichtig es ist, aufeinander Rücksicht zu nehmen, anderen zu helfen und zu unterstützen. 
Durch die wohnortnahe Integration erhält das Kind Sicherheit in seinem sozialen Umfeld, es besucht, wie jedes andere Kind aus der Gemeinde die Kindertagesstätte. So können sich die sozialen Kontakte und Freundschaften entwickeln und intensivieren.

Betreuungszeiten

Created with Sketch.

In den vier Gruppen können die Kinder in einer Regelbetreuungszeit von

8:00 Uhr bis 13:00 Uhr
angemeldet werden und weiterhin Sonderöffnungszeiten buchen von

7:30 Uhr bis 8:00 Uhr und von

13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

Die Betreuung nach 13:00 Uhr erfordert die Teilnahme am Mittagessen.

Für die Krippenkinder ist die Teilnahme an dem Mittagessen ein verbindlicher Teil des pädagogischen Konzeptes und somit verpflichtend.

Alltag

Created with Sketch.

Partizipation prägt unseren Umgang in zwischenmenschlichen Beziehungen.
Unter Berücksichtigung der ganzheitlichen Entwicklung Ihres Kindes erstellen wir einen individuellen Förderplan. Eingebunden in den Kindertagesstättenalltag bieten wir 

 

  • Begleitung Ihres Kindes in allen alltäglichen Situationen
  • Kleingruppenarbeit
  • Psychomotorik
  • Sprachförderung
  • Musikalische Früherziehung
  • Begleitung des Kindes bei gemeinsamen gruppenübergreifenden Aktivitäten, wie z.B. gemeinsame Ausflüge, Wald-Tage, Feste und Feierlichkeiten etc.
  • Vorschulische Angebote/Spürnasen
  • Vorschulkinder - Schwimmkurs
  •  Religionspädagogische Einheiten


Unsere Kindertagesstätte verfügt über zwei Gebäude und damit verbunden über zwei naturnahe Außengelände, großzügige, geeignete Räumlichkeiten und Materialien um eine bedürfnisorientierte Entwicklungsförderung für Ihr Kind zu ermöglichen. Durch die unmittelbare, ortsnahe Anbindung an die Grundschule findet eine intensive, alltagsintegrierte Kooperation statt.

 

Erziehungspartnerschaft als Grundlage für regelmäßige Gespräche mit den Eltern bildet eine wichtige Basis für unsere Arbeit.


Zudem finden eine intensive Zusammenarbeit und ein kontinuierlicher Austausch mit anderen Institutionen (Grundschule, Förderschulen, Ergotherapeuten, Logopäden, Beratungsstellen, Ärzten und SPZ, Frühförderung usw.) statt. 

Impressionen aus der KiTa

Eingang Neubau

Der Eingang zum Neubau

Schlößchen

Das zweite Gebäude unserer Kindertagesstätte - das sogenannte Schlößchen

Gruppenraum

Ein Blick in einen der Gruppenräume

Werkstatt

Nicht nur in der Werkstatt können die Kinder kreativ werden

Matschraum

Der Matschraum ermöglicht eine ganz besondere Art der Körperwahrnehmung

Bewegungsraum

Im Bewegungsraum ist Platz, um zu toben, rennen, klettern...

Traumzimmer

Das Traumzimmer - hier fällt entspannen leicht